Hier geht es zu unserem Edelsteine Shop für Edelsteine und Diamanten

Edelsteine

Edelsteine werden auf viele Weisen genutzt. Sie können als Schmuck, zur Dekoration oder auch als Heilsteine genutzt werden.

Entstehung:
Edelsteine entstehen durch Mineralien, die durch Druck und Hitze zu festen und sehr harten Kristallen umgewandelt werden. ( wie z.B. magmatische Mineralien, sedimentäre Mineralien, metamorphe Mineralien usw.)

Die einzelnen Kristalle haben alle eine bestimmte Form: die Atome, Ionen oder Moleküle liegen in einem regelmäßigen Gitter und sind geometrisch angeordnet.

Die Größen der Kristalle können von mikroskopisch klein bis sehr groß sein. Die innere Struktur (Raumgitter) bestimmt die Härte, Spaltfähigkeit, Art des Bruches, das spezifische Gewicht und die optische Erscheinung. Die Kristalle werden nach sieben Systemen geordnet: kubisch, tetragonal, hexagonal, trigonal, rhombisch, monoklin, triklin.
Kristalle sind meist verzerrt. Verwachsen zwei Kristalle nach einer bestimmten Gesetzmäßigkeit miteinander, so nennt man sie Zwillinge, Drillinge oder Vierlinge. Je nachdem wie sie miteinander verwachsen sind, spricht man von Berührungszwillingen oder Durchdringungszwillingen.

Geschichte:
Schon vor 7000 Jahren waren Edelsteine wie Jaspis, Korallen, Bernstein, Smaragde und viele andere bekannt. Könige, Fürsten und andere angesehene Menschen trugen damals Edelsteine um ihre Macht und ihren Reichtum auszudrücken.
Heute tragen wir Ketten und Armbänder mit Edelsteinen. Die heute bekanntesten Edelsteine sind Rubine, Saphire, Smaragde, Topase und Diamanten. Diamanten, die im Brilliantschliff geschliffen sind, nennt man auch Brilliant.


Merkmale der Edelsteine:

Die Härte
Die Ritzhärteprüfung wurde von dem Wiener Mineralogen Friedrich Mohs entwickelt. Dabei wird die Ritz- und Schleifhärte getestet. Sie wird allerdings nur von Sammlern oder bei weniger wertvollen Steinen angewendet, da die Steine durch die Prüfung beschädigt werden können und die Bestimmung nur ungenau ist.
Es gibt die Grade:
1 und 2 = weich
3 - 6 =mittelhart
Alles über 6= hart

Seltenheit
Edelsteine bestehen aus Mineralien, Mineralaggregaten ( Gestein) oder sind organischen Ursprungs (Korallen, Perlen, Bernstein).
Auch Gagat, Elfenbein, Moldavit und Goldnuggets gehören zu den Edelsteinen. Edelsteine kann man nicht an den Farben unterscheiden, da viele verschiedene Edelsteine die gleiche Farbe haben.
Manche Steine blassen nach einer Eeile in Sonnenlicht aus wie zum Beispiel Rosenquarz und Amethyste.
Eine Farbveredelung des Steines durch den Menschen ist sehr häufig. Durch das Brennen eines Amethysts verändert er seine ursprünglich violette Farbe in hellgelb, rotbraun,grün oder Milchweiß. Ein grünstichiger Aquamarin wird zu meerblau, dunkle Turmaline werden heller, blaue Turmaline grün.
Eine Farbveredelung kann auch durch Radium- und Röntgenstrahlen, durch Beschuss mit Elementarteilchen erzielt werden. Die Farbveredelung kann nur durch komplizierte Untersuchungen nachgewiesen werden. Manche Arten der Farbveredelung verblassen allerdings auch nach einer Weile.

Einschlüsse und Reinheit:
Steine haben oft Einschlüsse von Mineralien z.B. Diamant in Diamant oder fremde Mineralien wie z.B. Zirkon in Saphir. Es können allerdings auch Tierchen und andere Dinge eingeschlossen sein.
Wenn ein Edelstein bzw. ein Diamant lupenrein ist, d.h. keine Einschlüsse hat, ist er von bester Qualität.


Lichtbrechung:
Die Lichtbrechung wird bei Edelsteinen auch zur Bestimmung des Steines genutzt, da das Maß der Lichtbrechung der einzelnen Arten konstant ist.


Dispersion:
Wenn Lichtstrahlen durch einen Kristall gelangen, werden sie gebrochen und in ihre Spektralfarben aufgefächert. Da die einzelnen Spektralfarben unterschiedliche Wellenlängen haben, werden sie auch unterschiedlich stark gebrochen.
Bei einem Diamant spricht man von "Feuer", da der Diamant in vielen unterschiedlichen Farbe reflektiert..

 

 

Viele Menschen glauben an besondere Fähigkeiten der Edelsteine und tragen sie deshalb immer bei sich, wie z.B. als Ketten oder Armbänder.

Es gibt Monatssteine:
Januar: Granat, Rosenquarz
Februar: Amethyst, Onyx
März: Aquamarin, Blutjaspis
April: Bergkristall, Diamant
Mai: Chrysopras, Smaragd
Juni: Mondstein, Perle
Juli: Karneol, Rubin
August: Aventurin, Peridot
September: Lapislazuli, Saphir
Oktober: Opal,Turmalin
November: Tigerauge, Topas
Dezember: Türkis, Zirkon

 

Suchmaschinenoptimierung durch SUMO-24.de